Betriebliche Altersvorsorge

Wussten Sie, dass so gut wie jeder Arbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch auf eine betriebliche Altersversorgung hat ? Die betriebliche Altersversorgung ist eine Zusatzrente und somit für jeden Arbeitnehmer ein attraktives Angebot, seinen Lebensstandard auch im Alter zu sichern. Die Beiträge für diese zusätzliche Rente werden aus dem Bruttolohn entnommen. Somit werden Steuern und Sozialabgaben gespart.


Bei Direktversicherungen oder Pensionsfonds hat der Arbeitgeber die Möglichkeit, bis zu vier Prozent der Beitragsermessungsgrenze, steuer- und sozialabgabenfrei, in eine betriebliche Altersversorgung zu investieren. Allerdings ist es Chefsache, welchen Weg der Altersvorsorge er wählt. Bei der vermögenswirksamen Leistung steuert der Arbeitgeber im Höchstfall 40 Euro als vermögenswirksame Leistung dazu. Der Staat möchte hierbei aber auch sein Stück vom Kuchen haben. Wer hierbei kein Geld verschenken möchte, investiert das Geld direkt in eine betriebliche Altersversorgung.

Diese geforderten Abgaben kann er dann umgehen und kann zusätzlich ungefähr 45 Euro mehr in die Altersvorsorge stecken. Dabei erleidet man noch nicht einmal Verluste beim Nettogehalt. Großen Zuspruch erfreut sich hierbei die Direktversicherung, da hier nur ein geringer Verwaltungsaufwand vorliegt. Rabatte sichert sich der Arbeitgeber, wenn er seine kompletten Mitarbeiter zeitgleich zum Abschluss einer betrieblichen Altersversorgung motiviert.


In unserer heutigen Zeit kann nicht jeder Arbeitnehmer davon ausgehen, dass er seinen Job, bei seinem aktuellen Arbeitgeber, sein Leben lang behalten wird. Daher ist es interessant zu sehen, was mit der Zusatzrente passiert, wenn er seinen Arbeitsplatz wechselt. Das Alterseinkünftegesetz hat diese Möglichkeit bedacht und die Mitnahmemöglichkeiten erheblich verbessert. Ist der neue Chef mit dem Vertrag einverstanden, kann er mitgenommen werden, ansonsten kann der Vertrag privat fortgesetzt werden.

Alarmierend ist, dass 93% aller bestehenden Verträge nicht in Ordnung sind. Fehlerhafte Konzeption, zu hohe Abschlussprovisionen, zu risikoreiche Anlage, keine jährliche Kontoinformation etc.. Oft profitiert der Mitarbeiter und der Arbeitgeber am wenigsten von dem Vertrag den er bezahlt. Überprüfen Sie Ihren Vertrag!

Ihr FINEST Versicherungsmakler erstellt Ihnen ein individuelles Gutachten für Ihren Betrieb und für jeden einzelnen Mitarbeiter. So finden wir unter allen Angeboten das passende für Sie! Damit Sie von Ihrem Altersvosrsorgevertrag am meisten haben.